Jetzt unverbindlich anfragen:

030 - 2947986

Ihr Partner für Familienrecht – Kanzlei Sebel in Berlin Friedrichshain

Familiäre Auseinandersetzungen werden zur Belastung für alle Beteiligten:

Wenn sie in einer Scheidung, in Unterhaltsforderungen oder in Sorgerechtsstreitigkeiten enden. In dieser Situation benötigen Sie die zuverlässige Unterstützung durch einen erfahrenen Rechtsanwalt im Bereich Familienrecht. Ein guter Anwalt vertritt Ihre Interessen vor Gericht, doch schon im Vorfeld einer juristischen Auseinandersetzung stehen Ihnen Rechtsanwälte für Familienrecht mit Rat und Tat zur Seite. Nehmen Sie bei anstehenden Streitigkeiten gerne Kontakt zu unserer Kanzlei auf, damit wir Sie frühestmöglich kompetent beraten können!

Familienrecht ist Expertensache! Lassen Sie sich ausführlich beraten!

Telefon:  030 - 2947986

Schwerpunkte im Familienrecht

Eheverträge beugen Streitigkeiten im Falle einer Scheidung vor. Bereits vor der Hochzeit ist es oftmals sinnvoll, sich mit einem Ehevertrag abzusichern. Ein halbes Jahr Vorlauf sollten sich Ehepartner dabei geben, da es einige Zeit braucht, sich zu einigen. Unbedingt sollte der Ehevertrag den Unterhalt nach der Scheidung regeln, vor allem dann, wenn das Paar gemeinsame Kinder hat.

Leben Ehepartner bereits in Trennung, aber wird eine zeitnahe Scheidung nicht angestrebt, ist der Abschluss einer Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung zwingend. Erst mit dem Scheidungsantrag gilt die Ehe als beendet. Werden hier keine Regelungen getroffen, sind gravierende finanzielle Folgen zu erwarten.

Die verschieden hohen Rentenansprüche, die Ehepartner während der Ehe erworben haben, werden beim Versorgungsausgleich ausgeglichen. Grundsätzlich alle Anrechte, wie z.B. aus gesetzlicher Rentenversicherung oder privater Alters- und Invaliditätsversorgung, werden hier mit einbezogen.

Beim nachehelichen Unterhalt gibt es keine pauschalen Regelungen, vielmehr gilt es, verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. In jedem Einzelfall ist zu klären, ob Ansprüche des eventuell unterhaltsberechtigten Ehepartners vorliegen und falls ja, für welchen Zeitraum. Kriterien sind ehebedingte Nachteile und ggfs., inwiefern Unterhalt für die gemeinsamen Kinder gezahlt werden muss.

Das Güterrecht befasst sich mit den Vermögensverhältnissen von Eheleuten und Lebenspartnern. Der eheliche Güterstand regelt demnach, was ein Ehegatte nach einer Scheidung vom Vermögen oder erwirtschafteten Zuwachs des anderen Ehegatten erhält.
Hier gibt es drei verschiedene Güterstände: die Zugewinngemeinschaft, die Gütertrennung und die Gütergemeinschaft. Bei den letzten beiden Gütern ist zwingend der Abschluss eines Ehevertrags notwendig.

Am Standort Berlin Friedrichshain ist unsere Kanzlei der zuverlässige Partner in allen Fragen rund um das Familienrecht

Weitere Schwerpunkte unserer Rechtsanwälte sind das Strafrecht und das Arbeitsrecht. Selbstverständlich übernimmt unser Anwalt in Berlin Friedrichshain gerne Ihre Vertretung in gerichtlichen Auseinandersetzungen, um Ihnen zu Ihrem wohlverdienten Recht zu verhelfen. Im Familienrecht ist die rechtzeitige Einschaltung eines juristischen Beistands von besonderer Bedeutung. Dies gilt umso mehr, wenn es um das Sorgerecht für gemeinsame Kinder geht. Auch Unterhaltsansprüche gegenüber dem Partner müssen fundiert belegt und vorgetragen werden. Unser Anwalt in Berlin Friedrichshain steht Ihnen für alle Fragen jederzeit gerne zur Verfügung und übernimmt selbstverständlich die Vertretung Ihrer juristischen Interessen in einer anstehenden Verhandlung.

Sprechen Sie unsere spezialisierten Rechtsanwälte für Familienrecht gerne jederzeit an, damit wir Ihnen frühzeitig und kostengünstig zu Ihrem guten Recht verhelfen können.

Familienstreit Rechtsgebiet Familienrecht

Scheidung – nicht ohne Rechtsanwalt

Menschen, deren Ehe in einer Trennung und einer nachfolgenden Scheidung endet, sind oft starken seelischen Belastungen ausgesetzt. Um in dieser Situation keine Nachteile zu erleiden, ist es ratsam, baldmöglichst Kontakt zu einer Kanzlei für Familienrecht in Berlin aufzunehmen.

Die ersten Schritte

Plant eine Person die Beendigung ihrer Ehe, sollte diese sich juristisch beraten lassen. Der betreuende Rechtsanwalt reicht anschließend beim zuständigen Familiengericht den Scheidungsantrag ein. Dieser ist mit zu treffenden Regelungen wie dem Versorgungsausgleich verbunden. Ein Anwalt für Familienrecht bietet direkte Hilfe im Scheidungsverfahren und nimmt sich stets Zeit für eine ausführliche, professionelle Beratung. Stimmt der Ehepartner dem Antrag zu, kommt es nach Ablauf der einjährigen Trennungsfrist zur einvernehmlichen Scheidung.

Bei derartigen Scheidungsverfahren reicht es aus, sich von demselben Rechtsbeistand für Familienrecht vertreten zu lassen. Ist einer der Eheleute jedoch nicht mit der Scheidung einverstanden, kann die Ehe dennoch geschieden werden, wenn das Trennungsjahr vorbei ist. Im Falle einer solchen konfliktgeladenen Scheidung muss der andere Part, der die Auflösung beantragt, nachweisen, dass die Trennung seit einem Jahr besteht. Leben die Ehegatten dann mindestens drei Jahre getrennt, wird die Beziehung auch gegen den Willen des anderen Partners geschieden. In Einzelfällen ist es sogar möglich, vor Ablauf des Trennungsjahres geschieden zu werden.

Der Ablauf des Scheidungsverfahrens

Reicht die rechtliche Vertretung eines Ehepartners den Antrag auf Scheidung beim Familiengericht in Berlin ein, stellt das Gericht nach Begleichen der Gebührenrechnung dem anderen Ehepartner den Scheidungsantrag zu. Ist dieser mit der Auflösung der Beziehung einverstanden, erklärt er dem Gericht gegenüber sein Einverständnis. Ist das nicht der Fall, muss er einen eigenen Anwalt in Berlin mit dem Mandat betrauen. Dieser prüft darüber hinaus:

  • seine Unterhaltsansprüche
  • die Unterhaltsansprüche der Kinder
  • das Sorge- und Umgangsrecht für die gemeinsamen Kinder
  • güterrechtliche Angelegenheiten

Ehegatten, die die Kosten für das Gerichtsverfahren nicht begleichen können, beantragen beim zuständigen Amtsgericht Beratungshilfe und können später auch eine Verfahrenskostenhilfe erhalten.

Wir vertreten Ihre Rechte im Sorgerecht – Kanzlei Sebel in Berlin Friedrichshain

Wenn es bei einer Ehescheidung um das Sorgerecht geht, sind viele Emotionen im Spiel – im Fokus aller Parteien sollte jedoch immer das Kindeswohl stehen. Die Kanzlei Sebel in Berlin Friedrichshain ist darauf spezialisiert, Sie im Bereich Sorgerecht bestmöglich beratend zu unterstützen und Sie auch vor dem Familiengericht zu vertreten, um für das Wohl Ihrer Kinder zu sorgen. Unser Rechtsanwalt Rainer Sebel bietet Ihnen professionelle Unterstützung, im Rahmen des Familienrechts auch zum Thema Scheidung oder Trennung sowie beim Kontakt mit dem Jugendamt.

Grundsätzliche Überlegungen zum gemeinsamen Sorgerecht

Nach § 1627 BGB sind Eltern dazu angehalten, sich um die gemeinsamen Kinder zu kümmern und stets im Einklang mit dem Kindeswohl zu agieren. Hierbei sollten beide Elternteile verantwortungsvoll handeln und einvernehmlich für das Kind sorgen. Sind die Eltern verheiratet, steht die elterliche Sorge für die in der Ehe geborenen Kinder Mutter und Vater gleichermaßen zu. Besteht keine Ehe, liegt das alleinige Sorgerecht im Regelfall bei der Mutter.

Häufige Streitfragen bei der gemeinsamen Sorge der Eltern entstehen bei folgenden Thematiken:

  • Aufenthaltsbestimmungsrecht
  • Besuchs- & Umgangsrecht
  • Erziehung

Unsere Kanzlei in Berlin Friedrichshain freut sich auf Ihren Anruf!

Telefon:  030 - 2947986

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um Ihr Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.